AKTUELL

 

Die überbetrieblichen Kurse konnten unter den erschwerten Bedingungen erfolgreich durchgeführt werden. Die digitale Bewertung der Arbeiten nimmt leider etwas mehr Zeit in Anspruch, weshalb die Rückgabe der von den Kursteilnehmern gemachten Aufgaben frühestens ab 01.05.2020 per Link erfolgt. Die Arbeitsnachweise und Kursausweise werden dem Lehrbetrieb wie gewohnt per Post zugestellt.

Wir danken allen Kursteilnehmern für ihre Mitarbeit, sowie auch den Ausbildungsbetrieben, welche die Kursdurchführung in dieser Form ermöglicht haben oder ihre Lernenden im Homeoffice unterstützt haben.

aktualisiert: 24.04.2020

 

Informationen für letzte Vorbereitungen sind bei den Downloads des jeweiligen Kurses zu finden. Diese betreffen bei beiden ÜKs die Kommunikationswege während der Kurse und beim ÜK A3 im Speziellen die erforderlichen zusätzlichen PC-Programme für den BIM-Infotag.

aktualisiert: 14.04.2020

 

Die überbetrieblichen Kurse ÜK A3 und A4 vom 20. bis 23.04.2020 finden in folgender Form statt:

Die Lernenden sind für die Dauer des Kurses im Lehrbetrieb. Die Aufgaben werden über elektronische Wege verteilt und müssen von den Kursteilnehmer selbständig bearbeitet werden. Die Kursbegleiter stehen während dieser Zeit für Fragen / Ergänzungen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Ablauf und den nötigen Bedingungen zu einer erfolgreichen Durchführung sind beim jeweiligen Kurs (ÜK A3 / ÜK A4) zu finden. Einige Punkte sind noch offen. Wir bitten die Auszubildenden, sich weiterhin über die Webseite auf dem Laufenden zu halten.

Vorarbeit: Wir bitten die Lernenden, die Vorarbeit mit elektronischen Hilfsmitteln zu erarbeiten, so dass das A2-Plakat als PDF abgegeben werden kann. Die in der Aufgabenstellung geforderte Handskizze ist mittels Scan einzubauen.

aktualisiert: 25.03.2020

 

Aufgrund der Weisungen des Bundes bezüglich des Umgangs mit dem Corona-Virus ist der Präsenzunterricht in überbetrieblichen Kursen bis auf weiteres (vorerst bis 30. April 2020) eingestellt. Das heisst, die überbetrieblichen Kurse ÜK A3 und ÜK A4 können nicht in gewohnter Form im Klassenverband an der Gewerblichen Berufsschule Chur durchgeführt werden. Jedoch hat der Unterricht mittels Instrumenten des digitalen Lernens stattzufinden.

Die üK-Kommission wird sich mit dem Amt für Berufsbildung absprechen und ihr weiteres Vorgehen für den ÜK A3 und ÜK A4 anschliessend so rasch als möglich auf der Webseite des bbv-bp-gr kommunizieren. Bis dahin werden die Lernenden angehalten, sich auf den Kurs wie gewohnt vorzubereiten resp. die bereitgestellten Unterlagen (Aufgebot, Vorarbeit) herunterzuladen und die Vorarbeit zu bearbeiten.

aktualisiert: 15.03.2020

 

Überbetriebliche Kurse

 

Die überbetrieblichen Kurse ÜK finden jährlich statt und geben dem Lernenden die Möglichkeit, neben dem Lehrbetrieb und der Berufsschule Team- und Einzelarbeiten auszuführen. Der Aufgabenbereich wird bewusst breit gefächert und mit Referaten ergänzt, um den Lernenden in verschiedenen Bereichen einen Einblick zu gewähren. Die Lehrlinge sollen anschliessend das Erlernte im Betrieb vertiefen können. Die überbetrieblichen Kurse sind obligatorisch.

Kontakt

 

Kontaktperson Obmann ÜK:

Beat Buchli, dipl. Architekt ETH / SIA, Sägenstrasse 83,

7000 Chur, Tel. 081 252 09 74,

e-mail uek-zfa@bauplaner-gr.ch

 

 

 

 

Struktur ÜK

 

Die überbetrieblichen Kurse sind im Kanton Graubünden gemäss Vorgaben des Bildungsplanes wie folgt strukturiert:

 

1. Lehrjahr ÜK A1 4 Tage Herbstferien Berufsschule 1. Woche
2. Lehrjahr ÜK A2 4 Tage Herbstferien Berufsschule 1. Woche
  ÜK A3 4 Tage Frühlingsferien Berufsschule
3. Lehrjahr ÜK B 5 Tage durch Lehrbetrieb organisiert, Absolvierung vor ÜK A4
  ÜK A4 4 Tage Frühlingsferien Berufsschule
4. Lehrjahr keine überbetrieblichen Kurse
 

 

 

Theoretische Kurse A

 

Das Ziel der Überbetrieblichen Kurse ist, die Auszubildenden in die grundlegenden Fertigkeiten des Zeichnerberufes einzuführen, als drittes Element neben dem Lehrbetrieb und der Berufsschule. Die Lehrlinge werden mit berufsbezogenen Aufgabenbeispielen auf das Qualifikationsverfahren vorbereitet. Die praktischen Arbeiten werden im ÜK-Regionenverbund erarbeitet, vorab getestet und entsprechen den Zielen im Ausbildungsreglement. Grundlegende Referate und Instruktionen in den Kursen unterstützen die Lehrbetriebe in der Ausbildung.

Die Kurse sollen ein Fundament sein für den Beruf im Zusammenspiel mit dem Betrieb und der Schule.

Den Lehrlingen soll selbständiges Arbeiten nähergebracht werden, mit der Möglichkeit des Vergleichs der eigenen Arbeit mit den anderen Auszubildenden aus dem ganzen Kantonsgebiet.

 

 

Für Kursteilnehmer ab A2

 

Es ist erwünscht, dass ab dem ÜK A2 die Aufgabe „Werkplan“ mit CAD gezeichnet wird. Die Auszubildenden müssen jedoch ein eigenes Laptop mit betriebsfähigem Zeichnungsprogramm mitbringen. Da an der Gewerbeschule kein Drucker zur Verfügung steht, wird die Aufgabe im Stundenplan so gelegt, dass es den Lehrlingen möglich ist, den Plan über Mittag oder auf den nächsten Morgen im Lehrbetrieb auszudrucken. Für auswärtige Kursteilnehmer stehen in Chur verschiedene Kopieranstalten zur Verfügung.

ÜK-Leiter

 

Liste ÜK-Leiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÜK A1

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2024

Kursbeginn:

Montag, 12. Oktober 2020, 8:00 Uhr
Kursdauer: 12. - 15.10.2020  (4 Tage)   Änderung!
Kursort: Gewerbliche Berufsschule Chur Scalettastrasse 33, 7000 Chur
Zuständig:

Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur, uek-zfa@bauplaner-gr.ch

 

Beilagen folgen im September 2020.

 

 

prämierte Vorarbeiten 2019

 

Nurja Zoe Kasper, Platz 1

 

Gianna Kunfermann, Platz 2

 

Elia Beti, Platz 3

Björn Hotz, Platz 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÜK A2

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2023
Kursbeginn: Montag, 12. Oktober 2020, 8:00 Uhr
Kursdauer: 12. - 15.10.2020  (4 Tage)   Änderung!
Kursort: Gewerbliche Berufsschule Chur
Scalettastrasse 33, 7000 Chur
Zuständig: Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur,
uek-zfa@bauplaner-gr.ch

Beilagen folgen im September 2020.

 

Rückblick

 

Kursbericht ÜK A2 2019

 

 

prämierte Vorarbeiten 2019

 

Cristina Langella, Platz 1

Flurina Morf, Platz 2

Nadia Moen, Platz 2 

Marietta von Salis, Platz 3

 

 

 

 

 

 

 

 

ÜK A3

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2022
Kursbeginn: Montag, 20. April 2020, 8:00 Uhr
Kursdauer: 20. - 23.04.2020  (4 Tage)
Kursort: online / Lehrbetrieb
Zuständig: Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur,
uek-zfa@bauplaner-gr.ch

 

 

 

Rückblick

 

Danke für eure gute Mitarbeit. Für Rückmeldungen oder Fragen eurerseits haben wir jederzeit ein offenes Ohr.

 

Kursbericht ÜK A3 2020

Musterlösungen ÜK A3 2020 (passwortgeschützt)

Notengebung ÜK A3 2020

 

 

prämierte Vorarbeiten 2020

 

Gada Cathomas, Anerkennung

 

Sandro Senti, Anerkennung

Marietta von Salis, Anerkennung

 

 

 

 

 

 

 

 

ÜK A4

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2021
Kursbeginn: Montag, 20. April 2020, 8:00 Uhr
Kursdauer: 20. - 23.04.2020  (4 Tage)
Kursort: online / Lehrbetrieb
Zuständig: Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur,
uek-zfa@bauplaner-gr.ch

 

 

 

Rückblick

 

Danke für eure gute Mitarbeit. Für Rückmeldungen oder Fragen eurerseits haben wir jederzeit ein offenes Ohr.

 

Kursbericht ÜK A4 2020

Musterlösungen  ÜK A4 2020 (passwortgeschützt)

Notengebung ÜK A4 2020

 

 

prämierte Vorarbeiten 2020

 

Lea Allemann, Anerkennung

 

Luca Fasser, Anerkennung

Marina Blatter, Anerkennung

 

Ursin Schild, Anerkennung

 

 

 

 

 

 

Teilnehmer:  Auszubildende mit Abschlussjahr 2022

 

Informationen Baustellenpraktikum

Bestätigung Baustellenpraktikum

Vorarbeit Baustelle

 

ÜK B

 

Info

Ziel des ÜK B-Kurses ist es, den Lehrlingen Einblicke in die Ausführungspraxis der wichtigsten Bauberufe zu vermitteln und dadurch das zur Ausübung des Berufes nötige fachliche Verständnis zu wecken. Die Lehrlinge verrichten dazu in bestmöglicher Form selber handwerkliche Arbeit. 

Die Kurskommission hat für den ÜK B folgendes Konzept vorgesehen:

Jeder Lehrling hat im 4. oder 5. Semester (zwischen ÜK A3 und ÜK A4) ein mindestens 1-wöchiges (5 Tage) Baustellenpraktikum zu absolvieren. Der Auszubildende soll dabei nach seinen Möglichkeiten bei Handwerkern praktisch mitarbeiten. Das Praktikum kann auch auf einzelne Tage und verschiedene Baustellen resp. Arbeitsgattungen aufgeteilt werden. Die Baustellenarbeit muss vom Lernenden im Arbeitsbuch dokumentiert und mit einem Plakat (Vorarbeit) im ÜK A4 vorgestellt werden. Das Praktikum muss vom Lehrbetrieb organisiert werden. Eine Bestätigung der Praktikumsabsolvierung ist der ÜK-Kurskommission am ÜK A4 vorzulegen. Über die genauen Bedingungen für das Baupraktikum werden die Auszubildenden jeweils im ÜK A3 informiert.

Selbstverständlich hat die Kurskommission keine Einwände, wenn während der gesamten Lehre bezüglich Baustellenbesichtigung / -praktikum von den Lehrbetrieben mehr unternommen würde, da sie dies für das praktische Verständnis der angehenden ZeichnerInnen als ausgesprochen wichtig erachtet.