Überbetriebliche Kurse

 

Die überbetrieblichen Kurse ÜK finden jährlich statt und geben dem Lernenden die Möglichkeit, neben dem Lehrbetrieb und der Berufsschule Team- und Einzelarbeiten auszuführen. Der Aufgabenbereich wird bewusst breit gefächert und mit Referaten ergänzt, um den Lernenden in verschiedenen Bereichen einen Einblick zu gewähren. Die Lehrlinge sollen anschliessend das Erlernte im Betrieb vertiefen können. Die überbetrieblichen Kurse sind obligatorisch.

Kontakt

 

Kontaktperson Obmann ÜK:

Beat Buchli, dipl. Architekt ETH / SIA, Sägenstrasse 83,

7000 Chur, Tel. 081 252 09 74,

e-mail uek-zfa@bauplaner-gr.ch

 

 

Theoretische Kurse A

 

Das Ziel der Überbetrieblichen Kurse ist, die Auszubildenden in die grundlegenden Fertigkeiten des Zeichnerberufes einzuführen, als drittes Element neben dem Lehrbetrieb und der Berufsschule. Die Lehrlinge werden mit berufsbezogenen Aufgabenbeispielen auf das Qualifikationsverfahren vorbereitet. Die praktischen Arbeiten entsprechen den Zielen im Ausbildungsreglement. Grundlegende Referate und Instruktionen in den Kursen unterstützen die Lehrbetriebe in der Ausbildung.

Die Kurse sollen ein Fundament sein für den Beruf im Zusammenspiel mit dem Betrieb und der Schule.

Den Lehrlingen soll selbständiges Arbeiten nähergebracht werden, mit der Möglichkeit des Vergleichs der eigenen Arbeit mit den anderen Auszubildenden aus dem ganzen Kantonsgebiet.

 

 

 

Für Kursteilnehmer ab A2

 

Die Aufgabe „Werkplan“ kann auch mit CAD gezeichnet werden. Die Auszubildenden müssen jedoch ein eigenes Laptop mit betriebsfähigem Zeichnungsprogramm mitbringen. Da an der Gewerbeschule kein Drucker zur Verfügung steht, wird die Aufgabe im Stundenplan so gelegt, dass es den Lehrlingen möglich ist, den Plan über Mittag oder auf den nächsten Morgen im Lehrbetrieb auszudrucken. Für auswärtige Kursteilnehmer stehen in Chur verschiedene Kopieranstalten zur Verfügung.

 

 Umstrukturierung ÜK ab 2017

 

Um eine gleichartige Ausbildung in allen dem ÜK-Regionenverbund angeschlossenen Kantonen zu bieten, sind Umstrukturierungen beim ÜK ZFA GR im Gange. Die von der Kurskommission organisierten praktischen Kurse entfallen. Künftig (ab 2017, Lernende mit QV 2019) sollen die Lernenden ein mindestens einwöchiges Praktikum, das vom Lehrbetrieb organisiert werden muss, auf einer oder mehreren Baustellen absolvieren, bei dem sie nach ihren Möglichkeiten bei Handwerkern praktisch mitarbeiten. Die Erfahrungen sind im Arbeitsbuch festzuhalten und in der Vorarbeit für den ÜK A4 zu thematisieren. Über die genauen Bedingungen für das Baupraktikum werden die Auszubildenden jeweils im ÜK A3 informiert.

Die vier beim ÜK B entfallenden Kurstage werden durch die Wiedereinführung der sogenannten Infotage dem ÜK A angegliedert, womit auch die Aufteilung der ÜK-Tage auf die einzelnen Lehrjahre (4/8/4) den Vorgaben gemäss Bildungsplan wieder entspricht und trotzdem die Qualität der Ausbildung mit Berücksichtigung der praktischen Tätigkeit erhalten bleibt.

 

 

 

 

 

 

ÜK A1

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2022

Kursbeginn:

Montag, 08. Oktober 2018, 8:00 Uhr
Kursdauer: 4 Tage
Kursort: Gewerbliche Berufsschule Chur Scalettastrasse 33, 7000 Chur
Zuständig:

Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur, uek-zfa@bauplaner-gr.ch

 

Beilagen folgen im September 2018.

 

 

prämierte Vorarbeiten 2017

 

Lea Allemann, Platz 1

 

Matteo Miggiano, Platz 1

Ursin Schild, Platz 3

Marina Blatter, Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÜK A2

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2021
Kursbeginn: Montag, 08. Oktober 2018, 8:00 Uhr
Kursdauer: 4 Tage
Kursort: Gewerbliche Berufsschule Chur
Scalettastrasse 33, 7000 Chur
Zuständig: Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur,
uek-zfa@bauplaner-gr.ch

Beilagen folgen im September 2018.

 

 

prämierte Vorarbeiten 2017

 

Giada Roganti, Platz 1

Kevin Rampa, Platz 2

Niculin Bonifazi, Platz 3

 

 

 

 

ÜK A3

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2020
Kursbeginn: Montag, 23. April 2018, 8:00 Uhr
Kursdauer: 4 Tage
Kursort: Gewerbliche Berufsschule Chur
Scalettastrasse 33, 7000 Chur
Zuständig: Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur,
uek-zfa@bauplaner-gr.ch

Beilagen folgen im März 2018.

 

 

 

prämierte Vorarbeiten 2017

 

Lucas Andri, Platz 1

Filip Heim, Platz 2

 

Julian Caduff, Platz 3

Giulio Spano, Platz 3

 

 

 

 

ÜK A4

 

Teilnehmer: Auszubildende mit Abschlussjahr 2019
Kursbeginn: Montag, 23. April 2018, 8:00 Uhr
Kursdauer: 4 Tage
Kursort: Gewerbliche Berufsschule Chur
Scalettastrasse 33, 7000 Chur
Zuständig: Obmann der Kurskommission
Beat Buchli, dipl. Arch. ETH/SIA, 7000 Chur,
uek-zfa@bauplaner-gr.ch

Beilagen folgen im März 2018.

 

 

prämierte Vorarbeiten 2017

 

Gabriele Marinoni, Platz 1

Tobias Häfliger, Platz 2

Lina Wieland, Platz 3

Dario Malgiaritta, Platz 3

 

 

ÜK B

 

Info

Ziel des ÜK B-Kurses ist es, den Lehrlingen Einblicke in die Ausführungspraxis der wichtigsten Bauberufe zu vermitteln und dadurch das zur Ausübung des Berufes nötige fachliche Verständnis zu wecken. Die Lehrlinge verrichten dazu in bestmöglicher Form selber handwerkliche Arbeit. 

Infolge Umstrukturierung wird der ÜK B-Kurs ab 2017  nicht mehr in der bisherigen Form durchgeführt. Künftig entfallen die von der Kurskommission organisierten praktischen Kurse. Neu sieht die Kurskommission für den ÜK B folgendes Konzept vor:

Jeder Lehrling hat im 4. oder 5. Semester (zwischen ÜK A3 und ÜK A4) ein mindestens 1-wöchiges (5 Tage) Baustellenpraktikum zu absolvieren. Die Baustellenarbeit muss vom Lernenden im Arbeitsbuch dokumentiert und mit einem Plakat (Vorarbeit) im ÜK A4 vorgestellt werden. Das Praktikum muss vom Lehrbetrieb organisiert werden. Eine Bestätigung der Praktikumsabsolvierung ist der ÜK-Kurskommission vorzulegen. Über die genauen Bedingungen für das Baupraktikum werden die Auszubildenden jeweils im ÜK A3 informiert.